„Nichts ist so alt wie die Digitalkamera von Gestern“ könnte man in Abwandlung des alten Zeitungsleserspruchs sagen. Und das stimmt leider auch. War es zu analogen Zeiten problemlos möglich, eine hochwertige Kamera über 10 oder noch viel mehr Jahre zu nutzen, sind die Innovations- und Produktzyklen bei digital aufzeichnendem Kameragerät so schnell geworden, dass häufig schon nach zwei, drei oder vier Jahren ein Kameraneukauf sinnvoll erscheint, sei es, um konkurrenzfähig zu bleiben, oder sei es einfach auch deswegen, weil der Fotograf gerne mit der neuesten, schnellsten, rauschärmsten (oder was auch immer) Technologie arbeiten möchte. Letzteres fällt dann vielleicht mehr unter Spieltrieb oder Freude am Herausschieben der technischen Grenzen.

Das ist bei allen Herstellern so. Bei allen? Nein, es gibt hier und da rühmliche Ausnahmen, und eine davon ist Fujifilm. Statt Neuerungen immer nur in die neuesten Kameramodelle zu packen, bemüht sich der japanische Konzern darum, auch ältere, längst im Markt eingeführte oder sogar bereits von einer Nachfolgegeneration abgelöste Kameramodelle weiter zu pflegen und nicht nur Fehlerbehebungen zu liefern, sondern auch Leistungsverbesserungen und Funktionserweiterungen.

Beispiel heute: Via Fujifilm-Forum erreicht mich die Nachricht, dass eine ganze Reihe von Kameras in den kommenden Wochen mit neuer Firmware zu rechnen haben. Ich greife beispielhaft ein Modell heraus: Die Fujifilm X-T2.

Die Kamera ist im September 2016 erschienen, also mittlerweile gut 1,5 Jahre im Markt. Gegenwärtig aktuell ist die Firmware 3.0 (!). Es sind also bereits zwei Major-Updates erschienen, von Zwischenupdates ganz zu schweigen. Jetzt wurde für Mai die Version 4.0 angekündigt – mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen. Zum Beispiel:

  • Fokus-Bracketing (neue Funktion)
  • Individualisierbare Anzeigen im Sucher (Größe und Positionierung)
  • F-log-Aufnahmen direkt auf Speicherkarte
  • Highspeed-Videoaufnahmen
  • Optimierter Phasendetektions-AF
  • Reduzierung von Flimmern bei Leuchtstoffröhren
  • Individuelle Speicher-Ordner auf der Karte

Das ist für ein so „altes“ Modell eine ganze Menge Holz und bietet Foto- und Videografen deutliche  Verbesserungen und erweiterte Möglichkeiten. Oder mit anderen Worten: die Firmware-Updates verjüngen die Kamera und lassen den Abstand zwischen dem neuesten und den älteren Modellen deutlich schrumpfen. Oder nochmals anders ausgedrückt: Fujifilm-Kameras altern langsamer und bleiben damit länger auf der Höhe der Zeit.

Kaizen-Philosophie

Dahinter steckt eine kundenfreundliche Nachhaltigkeits-Philosophie. „Kaizen“ nennen es die Japaner, was man mit „Wandel zum Besseren“ übersetzen könnte und in Japan nicht nur Produktpflege-Strategien bezeichnen, sondern auch ein philosophisches Prinzip darstellt. Sehr sympathisch und sehr passend für Fotografen, die sich ja genauso fortlaufend entwickeln (sollten), nie stillstehen dürfen und immer nach neuen Möglichkeiten des bildhaften Ausdrucks suchen! 🙂

„Forever young“ dank Kaizen ist damit sicherlich nicht machbar. Aber deutlich länger frisch und alltagstauglich schon. Mit Fujifilm-Kameras erwirbt man also ein „Mehr“ in der Zukunft – gefühlt würde ich sagen, dass auf das Leistungspaket, das man zum Zeitpunkt des Kaufes erwirbt, nochmal mindestens 20 oder gar 30 Prozent obendrauf kommt. Etwas überspitzt könnte man sagen: die Produkte werden im Laufe der Zeit wert-voller statt das Gegenteil davon.

Das ist ein Wort, und das ist bei anderen Herstellern definitiv anders. Da werden über Firmware-Updates – manchmal auch nur zähneknirschend – Fehler ausgebügelt, aber keine Leistungserweiterungen oder Performance-Steigerungen nachgereicht. Und wenn man das Neueste und Beste haben will, muss man sich halt das neueste Kameramodell kaufen. Man kommt sich dabei mehr vor wie eine Melkkuh als ein Handelspartner.

Schön, dass es auch anders geht. Daumen hoch für Kaizen.

-> Hier geht es zu den Details der Firmware-Updates!


Von Herzen aus eigener Erfahrung empfohlen | Affiliate-Links:

->  Fujfilm Systemkameras bei Calumet bestellen

->  Fujinon-Objektive bei Calumet bestellen