Jetzt einreichen: Förderungswürdige Fotoprojekte

Vor einigen Tagen hatte die Freelens-Regionalgruppe Rheinland Besuch von Lutz Fischmann, Geschäftsführer des Fotografenverbandes Freelens. In einem launigen, interessanten und motivierenden Vortrag informierte er die ungefähr 35 versammelten Berufsfotografen unter anderem über die Förderungsmöglichkeiten von Fotoprojekten über das Kulturwerk der VG Bildkunst. Ich muss zugeben, dass ich mir zuvor trotz grundsätzlicher Kenntnis dieses Programms nie ernsthaft Gedanken darüber gemacht habe. Das hat sich geändert, und ich bin schon schwer am Überlegen….

Die Essenz des Vortrages in 11 Bulletpoints:

  • Aus den Verwertungseinnahmen der VG Bildkunst werden jährlich erhebliche Gelder für förderungswürdige Fotoprojekte an die Antragssteller verteilt
  • Das Wichtiste: eine gute Idee und ein interessantes Projekt
  • Es ist ungemein hilfreich, wenn ein gut lesbares, strukturiert geschriebenes und schnell auf den Punkt kommendes Exposé den Antrag unterstützt
  • Die Fotografen sollten mit ihren Beispielarbeiten untermauern können, dass sie der Aufgabe thematisch gewachsen sind
  • Keine Riesenprints und aufwändige Präsentationen abgeben, sondern ordentliche DIN-A-4 Prints in anständiger Qualität. Die Prints sollten nicht einzeln in fummeligen Zellophanhüllen stecken!
  • Den persönlichen Hintergrund kurz und knackig umreißen, keine seitenlange Ausstellungsliste
  • Die Förderung liegt bei maximal 8000 Euro
  • In der Projektkalkulation dürfen keine Fotografenhonorare auftauchen (nur Ausgaben wie Reisekosten, Übernachtungen, Printkalkulationen, Druckkosten, Verpflegungsmehraufwand u.ä.)
  • Man hat gute Chancen: statistisch kommt jeder 6. Antragssteller in den Genuss einer Förderung
  • Abgabetermine sind zweimal im Jahr (15. Mai und 15. November)
  • Um einen Antrag stellen zu können, muss man einen Vertrag mit der Verwertungsgesellschaft haben.

Soweit die Zusammenfassung. Ich wünsche ganz viel Erfolg mit Deinem Projekt!

-> Weitere Informationen auf der Seite der VGBildkunst

-> Fotos zum Freelens-Treffen

 

P.S.: Wenn Ihr diesen Blog interessant findet, könnt ihr ihn gerne abonnieren. Ihr bekommt dann immer automatisch eine Mail, wenn es einen neuen Beitrag gibt. Selbstverständlich werden Eure eMail-Adressen ausschließlich zu diesem Zweck verwendet.

Freelens-Treffen in der Schaelpic-Photokunstbar

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen