Wenn man ein Buch macht, ist das ein bißchen wie ein Kind auf die Welt bringen… Von der ersten Idee über die Gewinnung geeigneter Mitstreiter zur ersten Manuskript-Rohfassung ist es schon ein langer Weg. Und dann kommt das Feintuning, die Abstimmung der Bilder und des Layouts, die Schlussredaktion… Und irgendwann ist Drucktag! Und dann das gespannte Warten auf die Lieferung. Und endlich, endlich stehen fünf große Kartons im Hausflur und warten darauf, in den vierten Stock geschleppt zu werden. Irgendwann hat man dann das fertige Buch in der Hand, und kann es kaum fassen, dass das Ziel erreicht ist!

Groß, schwergewichtig und endlich Realität: von der Idee bis zum fertigen Buch ist es ein weiter Weg.

Und da David Klammer und ich beschlossen haben, unsere Autorenexemplare als spezielle Sonderedition zu vertreiben (zum gleichen Preis wie im Buchhandel), habe ich heute mein Epson-Fotofarbfachlabor angeschmissen und die erste Auflage der Prints gedruckt:

Es macht einfach Spaß! Die bereits bestellten Bücher gehen dann morgen und übermorgen in die Post und erreichen meine Leser damit hoffentlich noch rechtzeitig zum langen Oster-Wochenende. Viel Spaß bei der Lektüre!