Dirk lebt und arbeitet heute als Businessfotograf in Frankfurt. Er ist wie so viele Fotografen Quereinsteiger und hat sich aus der Position eines Marketingmanagers in einem Unternehmen in das Feld der professionellen Fotografie gewagt. Dabei hat er etwas ganz Besonderes gemacht: in einem Blog dokumentierte er fast minutiös diesen Weg – von den ersten Anfängen über zahlreiche Höhen und Tiefen bis zu dem Punkt, als er sich entschied: „Ich bin ausgezogen – und nun bin ich Fotograf geworden.“ Die zahlreichen Einträge begleiten einen Zeitraum von ungefähr zwei Jahren und schildern den gesamten Prozess der Existenzgründung. Was Dirk auszeichnet: er ist nicht nur voller Enthusiasmus gestartet, sondern er ist auch mit vielen ganz nüchternen Gedanken los gegangen, hat sich Gedanken über Geld und Finanzierung gemacht und schildert freimütig seinen Weg.

Dass so ein Prozess kein Spaziergang ist, liegt auf der Hand. Wie er im einzelnen und im konkreten aussehen kann, zeigt Dirk aus seiner Sicht und sehr ehrlich. Lesenswert!

Hier der Link zu VONEINEMDERAUSZOG